fbpx

Die 5 Fotografie Tipps für Einsteiger

5 nützliche Tipps, die ich selbst anwende und mit denen du Fortschritte in der Fotografie machen kannst.

Fotografie Tipp 1 (Das Notizbuch)

Das Notizbuch. Bei mir ein Must Have! Es hört sich vielleicht zuerst etwas komisch an, was hat ein Notizbuch mit dem Fotografieren zu tun? Fotografie ist eine Art Kunst und immer,

wenn ich eine Idee oder einen inspirierenden Moment habe schreibe ich alle Details dazu auf, um diese nichts zu vergessen.

Da ist ein Notizbuch sehr hilfreich

(natürlich geht auch eine Notizapp für das Handy). Ich habe dennoch am liebsten was Handfestes, wo ich auch mal rein kritzeln kann.

Fotografie Tipp 2 (Bilder auf Instagram als Inspiration)

ist etwas nicht so Besonderes was die meisten auch kennen sollten, doch es hat eine Berechtigung in dieser Auflistung von Tipps! Ich selbst nutze es sehr gerne und am meisten.

Es ist die Bildspeicher Funktion bei Instagram, denn die Bilder von andere Fotografen geben mir immer wieder neue Anregungen und Ideen. Ich habe dadurch sogar sehr viel gelernt denn ich habe mir über die Jahre viel abgeschaut oder nachgefragt.

Jeder hat andere Techniken und Tricks um ein bestimmtes Foto zu machen. Auch wenn es am Anfang ähnlich wie das „Kopieren“ von einem Fotostyle ist, kann daraus am meisten gelernt werden.

Mit der Zeit kann man so dann seinen eigenen Style entwickeln und hebt sich automatisch von andern Fotografen ab. Das fasziniert mich so an der Fotografie, dass es kein Bild doppelt gibt, wenn ähneln sie sich nur etwas.

Fotografie Tipp 3 (Der Hampelmann)

Ist sehr an die Allgemeinheit gerichtet, und zwar geht es um die Porträt Fotografie denn, wenn wir mal ehrlich sind „knipsen“ wir doch alle gerne Freunde, Familie und Bekannte. Um schöne und natürliche Fotos zu erhalten habe ich gemerkt das reine Anweisungen bei einem Model/ einer Person nicht das/den gewünschte/n echte lächeln/Gesichtsausdruck erweckt.

Echte Emotionen kannst du am besten einfangen in dem du selbst als Fotograf den Hampelmann spielst oder in dem du auf „Abstand“ gehst.
Da Menschen am natürlichsten sind, wenn sie gar nicht wissen, dass sie fotografiert werden.

Fotografie Tipp 4 (Abstand halten)

geht an all die Fotografen die schon Nachwuchs haben, denn gerade bei Kindern würde ich auf „Abstand“ gehen und eine längere Brennweite nutzen denn, wenn Kinder am Spielen sind, sind sie in ihrer eigenen kleinen Welt unterwegs.

Dadurch werden sie nicht von dem Fotografen abgelenkt und es können wahre Momente einfangen werden. Diese machen sich auch sehr schön in einem Fotoalbum!

Fotografie Tipp 5 (Bilder ausdrucken)

Ein Foto ist erst dann fertig, wenn es ausgedruckt ist, nur dann kann es nicht mehr bearbeitet werden. Ein Bild auf dem Handy oder dem Computer ist schön, doch es kann immer noch eine Veränderung erfolgen.

Jeder interpretiert ein Bild anders und gibt auch seine eigene Meinung dazu ab. Durch das Ausdrucken eines Fotos kann daran nichts mehr geändert werden bis auf den Aufbewahrungsort, wie ein bestimmter Rahmen oder ein Fotoalbum.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.